Tickets: 0341 140660
Die extravagante Dinnershow
Tickets: 0341 140660

Künstler

Der gebürtige Berliner lebt in Leipzig und arbeitet als Regisseur, Schauspieler und Theaterpädagoge an den unterschiedlichsten Theaterprojekten. Armin Zarbock ist bekannt als Darsteller zahlreicher INSELbuehne-Produktionen sowie als Kopf des mehrfach ausgezeichneten Formats „ADOLF SÜDKNECHT“. Als manierierter Maître Herbert von Cremefeld bei GANS GANZ ANDERS ist er seit 2007 im Historischen Spiegelpalast zu erleben.

Die Berlinerin war nach ihrem Studium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch"/Berlin am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin engagiert. Simone Cohn-Vossen arbeitet freischaffend als Schauspielerin und Sprecherin. Seit dem Jahr 2010 begeistert sie uns bei GANS GANZ ANDERS als schräge Gastgebergattin Anna Karenina von Cremefeld.

Er studierte Schauspiel in Leipzig und ist seit 1978 aktives Mitglied beim „Theater aus dem Hut“ und beim „Theater Titanick“. Sein kultgewordene Rolle als leicht besoffener Koch „Lord Stone“ haftet fest an ihm seit der ersten Dinnershow GANS GANZ ANDERS im Jahr 2002.

Sie ist von den Leipziger Bühnen nicht mehr wegzudenken: Seit ihrem Schauspiel-Abschluss 2005 ist Elena Lorenzon freiberuflich in den verschiedensten Genres unterwegs. Bei GANS GANZ ANDERS fegte sie 2008 und 2009 als Gianna Pannini, das italienische Serviermädchen, durch den Spiegelpalast. In Leipzig sah man sie zuletzt in Adolf-Südknechts "Kampf der Welten", bei den Academixern und im Sommertheater des Gohliser Schlösschens.

 

 

Seine Schauspielausbildung absolvierte er in Amsterdam und Jena. Raschid D. Sidgi ist in der Leipziger Impro-Szene eine feste Größe. Mit seiner Radiosendung für Kinder "Figarinos Fahrradladen" ist er seit 2004 on air bei mdr FIGARO, mit seiner Band „Schwarzkaffee“ tourt er mit fettem Sound durch die Lande. Seit einigen Jahren ist er unentbehrlich – als etwas verschusselter Piccolo Machmut Schmidt bei GANS GANZ ANDERS.

unter der Leitung von Michael Hinze

Sie wurde in Riga geboren und entdeckte bereits mit 12 Jahren ihre Leidenschaft zum Tanzen und Turnen. Katrina ging auf verschiedene Tanzschulen und war im Nationalteam der AGG (Aesthetic Group Gymnastics). Nachdem sie einen Bachelorabschluss als Tanzlehrerin absolviert hatte, entdeckte sie 2008 die Zirkuswelt mit Begeisterung. Seither kombiniert sie faszinierende Zirkusartistik mit sinnlichen Tanzelementen. Die „Schlangenfrau“ ist ein wahres Multitalent, denn von Kontorsion über Pole Dance bis hin zu Aerial Sphere hat sie so einiges zu bieten.

Solène Albores aus Frankreich und Rodrigo Hernández aus Mexiko spielten das erste Mal zusammen im Jahr 2007 in Mexiko und sind seitdem auf den Theaterbühnen, Zirkussen, Festivals und Galas rund um den Globus zu sehen. Die Liebe zum Perch Balancing Act entdeckte das Duo 2010 und entwickelte ihre Performance in den folgenden Jahren unter der Leitung von Vladimir Lissoyski im „Cirko De Mente“ in Uruguay. Rodrigo ist Mitbegründer des kulturellen Zentrums „Circodromo“ und Solène studierte darstellende Künste, doch erst am Ende der Pole Stange fühlt sie sich wirklich komplett und dem Himmel ganz nah.

Der Kanadier Guillaume Blais und die Französin Marie Lebot trafen sich 2016 und überzeugen seit da an durch ihre moderne und ansprechende Art mit atemberaubenden Figuren am Trapez. Sie performten schon für die Cirque du Soleil Show „Paramour“ auf dem Broadway in New York und gewannen erst vor kurzem den Publikums- und Jurypreis beim internationalen Varieté-Festival „Newcomershow“ im Krystallpalast Varieté Leipzig und einen Engagementpreis beim Young Stage Festival in der Schweiz. Nun sind sie endlich im weltgrößten Spiegelpalast angekommen!

Das Trio stammt aus Russland und lernte sich bei einem Wettbewerb kennen. Schon früh entdeckten sie ihre Leidenschaft für Akrobatik. Evgeniia, Raushaniia und Margarita traten schon in vielen anderen Ländern auf. Nun sind sie zum ersten Mal in Deutschland und freuen sich, mit ihrer artistischen Darbietung das GANS GANZ ANDERS-Publikum zu verzaubern.

FOOTWORKdeluxe by aFo Entertainment

Er ist Kopf und Namensgeber der 1989 gegründeten Leipziger INSELbühne, die sich in Leipzig einen außerordentlich guten Ruf erspielt hat. Volker Insel war schon als Autor und Regisseur im Krystallpalast Varieté Leipzig, im Schauspielhaus Leipzig und im Leipziger Kabarett academixer tätig. Seit 2002 ist er regieführend bei der extravaganten Dinnershow GANS GANZ ANDERS. Über seine Autorentätigkeit und Arbeit als Theaterregisseur hinausgehend ist Volker Insel freiberuflich für den Mitteldeutschen Rundfunk tätig.